Tanzkurse

Die neue Kursreihe nach den Osterferien:

 

Zur Anmeldung

Du möchtest flexibel sein?
Unsere DROP IN Kurse:

Für einige unserer wöchentlichen Angebote gibt es die Möglichkeit als DROP IN teilzunehmen:
Du kannst einfach unangemeldet vorbeikommen und mitmachen. Entweder bezahlst du die Einzelstunde, oder du kaufst dir eine 10er-Karte, die für alle Drop Ins unter der Woche gilt.
Alternativ kannst du dich ganz normal für den ganzen Kurs anmelden, dann ist es pro Termin etwas billiger.

Solo Jazz- Drop In

Zu Swingmusik kann man auch alleine tanzen!
Den originalen Solotanzstil aus den 30er Jahren nennen wir heute Solo Jazz oder Authentic Jazz (als Abgrenzung zum sogenannten modernen „Jazztanz“, den ihr vielleicht noch aus der Schule kennt :-)).
Voller kreativem Ausdruck und Craziness, tief im Feeling des Jazz verwurzelt, gut für Koordination und Fitness.

Diesen Kurs werden unterschiedliche Lehrer im Wechsel unterrichten.
Wir kündigen jeweils kurzfristig an wer was unterrichtet: Der Shim Sham – Jamming und Improvisation – Solo Charleston – Schnuppern in andere Stile wie Afro Cuban und Hip Hop.

Creative Dancing – Drop In

Du willst beim Tanzen loslassen können statt Moves aus dem Tanzkurs abzuspulen?
Du liebst Swing Musik und möchtest dich auf deine persönliche Weise zu ihr bewegen?
Du willst Spaß mit einem Tanzpartner haben, ohne ständig unter Druck zu stehen alles „richtig“ zum machen und 100 verschiedene Moves zu kennen?
Dann mach dich mit uns auf die Suche!
In diesem Kurs werden wir auf unterschiedlichste Art und Weise einen kreativeren, musikalischeren Zugang zu Lindy Hop suchen – inspiriert von den ursprünglichen Lindy Hoppern in den 30ern und 40ern, die voller Energie und Enthusiasmus diesen tollen Tanz erfanden ohne jemals eine Tanzschule zu besuchen oder einen Move zu analysieren 😉
Diesen Kurs kann jeder besuchen, der die Lindy Hop Bascis kennt – ab Beginner 2 aufwärts.

Swing Baby, Swing – Drop In

Swing Tanzkurse für Eltern mit Kindern – mit Kinderbetreuung im Nebenraum.
Alle Infos hier.

Tune your Technique

Du willst an deiner Technik feilen, damit sich das Tanzen noch besser anfühlt? Um mehr Flow und Partner Connection zu finden und eine bessere Kontrolle zu haben? Um mit jedem alles tanzen zu können ohne awkward moments 😉
Dann ist dieser Kurs für dich genau richtig!
Fernando, einer der erfahrensten Lindy Hoppers in Freiburg, feilt selbst unermüdlich an seiner Technik und bringt euch Tipps, Übungen und speziellen Moves mit und gibt euch vor allem jede Menge persönliches Feedback!
Ab Intermediate-Advanced
(ambitionierte Intermediate-Tänzer: sprecht uns an ob dieser Kurs für euch geeeignet ist) 

 

Routines and Performance

Ihr wollt mal richtig im Detail an eurem Tanzen feilen?
In diesem Kurs werden wir klassische Lindy Hop und Solojazz Routinen lernen und zu einer Performance zusammensetzen. Wer möchte kann am Ende damit auftreten – es geht aber in erster Linie um die besondere Energie die zustande kommt wenn man eine Show richtig gut kann und in der Gruppe tanzt – und den Lerneffekt der sich ganz nebenbei dabei einstellt 🙂
Ab Intermediate

 

Andere Swing-Tänze:

Blues

Was haben die in den 30ern eigentlich getanzt wenn die Band langsame Musik spielte?
Slow Drag, Blues – der Tanz hat viele Namen und eine lange Geschichte durch viele Jahrzehnte und Orte. Gemeinsam ist ihnen die Langsamkeit und die viel engere Partner Connection. Fernando und Emilia führen euch durch einen Teil des riesigen Repertoires an Moves und Stilen.
Bei langsamen Bewegungen liegt der Fokus noch viel mehr auf Balance, guter Bewegungsqualität und einer für beide Partner angenehmen Connection. Dieser Kurs wird euch Repertoire fürs Tanzen zu langsamer Musik geben, aber auch ganz allgemein euer Tanzen verbessern.

– Basics-Kurs am Dienstag für Blues-Neulinge
– Blues Intermediate am Donnerstag für Tänzer mit guten Blues Vorkenntnissen.

Balboa

Du möchtest entspannt, elegant und ungestresst zu schneller Swingmusik tanzen können? Auch auf engen Tanzflächen keine Unfälle haben? Dann ist Balboa das Richtige für dich!

Balboa ist der ideale Swingtanz zu schneller Musik, besonders auf vollen Tanzflächen.
Entstanden ist Balboa bereits 1915 in der Ragtime-Zeit und erfreute sich bis in die 50er Jahre größter Beliebtheit. In der Urform wurde er zunächst sehr eng und mit minimalistischen Schritten und Bewegungen getanzt (pure bal). Es besteht eine sehr enge Partnerverbindung die eine kleinschrittige variationsreiche Fussarbeit ermöglicht. Erst in den 30er Jahren wurden Elemente des Lindy Hop eingefügt und integriert (bal swing).

Freiburg hat eine kleine aber feine Balboa-Szene. Caro und Fernando tanzen und unterrichten diesen Tanz seit Jahren und stecken viel Energie hinein, neuen Schwung in die Szene zu bringen. Im 7-wöchigen Basics-Kurs ab 16.6. lernst du die Grundlagen und bekommst einen guten ersten Eindruck.

Collegiate Shag –
Drop In Workshops am Wochenende

 

 

Zur aktuellen Kursreihe
(Jan-März 2020)

Die Kurse laufen vom 20. April bis 30. Juli
(keine Kurse in Ferien und an Feiertagen).

Die Anmeldung öffnet am 24.2.
Early Bird Preise bis 29.3. (danach +20 Euro).

Preise: (Early Bird)
Kurse 12 Wochen (Do): 150 Euro / 114 Euro Studis
Kurse 13 Wochen: (Mo, Di, Mi): 162 Euro / 123 Euro Studis
Inklusive: Gratis Open Training sooft du möchtest!

DROP IN Preise:
Einzelstunde: 14 Euro (11 Studis)
10er-Karte: 120 Euro (95 Studis)
10er-Karte Mitglieder: 105 Euro (80 Studis)
(für aktuelle Kursteilnehmer)

Du willst viel tanzen?
Wenn du in dieser Kursreihe gleichzeitig mehrere Kurse besuchst, bekommst du auf den 2. gebuchten Kurs 20 % Rabatt!
NEU: Alle weiteren Kurse sind gratis!*

* Der Gratis-Kurs ist jeweils der billigste von dir gebuchte Kurs. Wenn du an 2 Kursen teilnimmst kannst du auch alle Drop Ins gratis besuchen. Ausnahme: Einen der beiden Kurse hast du als Switcher Special für 40 Euro gebucht. 

Switcher Special:
Followers können an einem zusätzlichen Leaderkurs für 40 Euro (30 ermäßigt) teilnehmen!

Leader Aushilfen:
Leaders können weitere Kurse ihres Levels oder eines tieferen Levels gratis besuchen, wenn wir dort Aushilfen brauchen.

Du bist neu beim Lindy Hop?
Für dich ist der Basics 1 Kurs (donnestags um 18:30) geeignet.
Basics 2 und 3 sind Fortsetzungskurse.
Die Alternative: Du besuchst die Einsteigerwochenenden Block A und B und steigst anschließend in den Basics 2 Kurs ein.

Du hast bereits einen Kurs bei uns besucht?
In der Regel kannst du dich einfach zum Folgekurs zur gleichen Zeit anmelden – die Gruppe bleibt zusammen, der Kurs ändert den Namen.

Du hast schon Kurse woanders gemacht?
Lies dir unsere Levelbeschreibungen durch und überlege, welcher Kurs am besten zu dir passt. Du kannst uns gerne auch eine Mail schreiben und fragen (thelindycorner@gmail.com), oder uns persönlich bei einem Tanzabend ansprechen.

Praktische Infos zum Kursablauf.

Du hast Fragen, du möchtest in einen bereits laufenden Kurs einsteigen?
Kontaktiere uns unter thelindycorner@gmail.com

  • Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Wer in der letzten Kursreihe bereits im Kurs dabei war, wird gegenüber Quereinsteigern bis zum Ende der Early Bird Preise bevorzugt.
  • Wenn du dich alleine anmeldest, kommst du auf die Warteliste, bis wir einen Partner für dich gefunden haben.
  • Wer offen für beide Tanzrollen ist, meldet sich „flexibel“ an und wird von uns der Tanzrolle zugeteilt, die für einen ausglichenen Kurs benötigt wird – damit umgehst du die Warteliste. Für Paare, die zusammen tanzen wollen: bitte einer als Leader und einer als Follower anmelden!
  • Die Anmeldung ist verbindlich! Rücktritt vom Kurs ist bis 7 Tage vor Kursbeginn möglich, danach fällt die Teilnahmegebühr auch bei Nichtteilnahme an (Ausnahme: längere Krankheit/Verletzung mit Attest).