Kursaufbau

 Anfänger ohne Lindy Hop Vorkenntnisse belegen zunächst „Beginner 1“.

Dieser Kurs wird in der nächsten Kursreihe in „Beginner 2“ umbenannt, noch eine Kursreihe später wird er zu „Beginner 3“, und anschließend Beginner-Intermediate.

Tag und Zeit bleiben gleich, die Gruppe bleibt also zusammen, lernt sich kennen und schreitet in ihrem Tempo fort.

Alternativ ist es möglich einen Einsteiger-Workshop zu besuchen und danach gleich bei „Beginner 2“ einsteigen.

Nach vier Kursreihen erreicht man das „Intermediate“-Level – hier wechselt man nun in der Regel in einen der bestehenden Intermediate-Kurse. Die Kursinhalte wechseln auf diesem Level von Kursreihe zu Kursreihe – man bleibt also im selben Kurs, und lernt jedes Mal was Neues.

„Intermediate-Advanced“ richtet sich an Tänzer mit etwa einem Jahr regelmäßiger Tanzerfahrung, „Advanced“ ist für fortgeschrittene Tänzer mit mindestens 2 Jahren regelmäßiger Tanzerfahrung.